15 49.0138 8.38624 1 1 6000 1 https://thaipark.de 300

Delikatessen in Thailand: 10 aufregende Thai Gerichte

Thai Essen gehört zu den beliebtesten Küchen weltweit. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Einzigartige Gerichte, zahlreiche kulinarische Leckerbissen und ein unvergleichlicher, süß saurer – und scharfer – Geschmack. Auf allen Ecken der Welt gibt es mittlerweile Thai-Restaurants, doch jeder der schon einmal in Thailand war weiß, dass nichts an die originale Thai Küche herankommt. Das Essen dort ist ein wahrer Traum und lässt ganz sicher jeden Gaumen auf seine Kosten kommen. Wir verraten dir, was du bei deinem nächsten Urlaub in Thailand unbedingt ausprobieren musst und was du auf keinen Fall verpassen darfst!

 

1. Pad Thai: Der Klassiker
Pad Thai. An nahezu jeder Ecke in Thailand sieht man diese bunten Schilder, die in gebrochenem Englisch das beste Pad Thai der Stadt anpreisen. Vor allem Touristen lieben Pad Thai aber auch die Einheimischen essen es gern. Es ist also kein typisches Touri-Gericht und verdient eine ganz klare Probier-Empfehlung. Denn es schmeckt einfach himmlisch. Was ist also drin im Thailand-Klassiker, der eigentlich gar kein Klassiker ist? Pad Thai besteht aus Nudeln, Ei, Zwiebeln, Sojasprossen und gemahlenen Erdnüssen und lässt sich entweder mit Tofu, Hühnchen oder Rind bestellen. Damit man so richtig ins Schwitzen kommt, wird das Gericht meist noch kräftig mit Zucker und Chillipulver gewürzt. Super lecker, super scharf!

Zum Rezept >

 

2. Eine echte Delikatesse: Pad Krapao
Mein absolutes Lieblingsgericht und ein traditionelles Thai Gericht: Pad Krapao. Diese Köstlichkeit wird aus Hackfleisch (gewöhnlicherweise Rind oder Schwein, selten Hühnchen) und gebratenem Basilikum zubereitet. Wie bei den meisten Gerichten in Thailand gibt es auch hier verschiedene Varianten. Unser Tipp: Mit Spiegelei: Aroi Mak Mak!

Häufig wird Pad Krapao mit schwarzen, eingelegten Eiern serviert. Diese sehen für uns Europäer vielleicht etwas unappetitlich aus, doch keine Angst: Schmecken tun Sie gar nicht so schlecht und es gibt einige Ausländer, die diese Eier sogar lieben und zu jeder Mahlzeit essen. Also auf jeden Fall mal ausprobieren!

Zum Rezept >

 

Traditioneller Rindfleich Salat: Nam Tok Nua
Nam Tok Nua ist ein beliebter und simpler Rindfleisch Salat und vor allem im Norden Thailands sehr beliebt. Das Fleisch wird in dünne Streifen geschnitten und mit verschiedenen Gemüsesorten, wie Lauchzwiebeln, Blumenkohl, Mais und Gewürzen wie Koriander und Minze serviert. Natürlich darf auch hier das Chili nicht fehlen! Wer es nicht gerne scharf mag, sollte das vorher unbedingt sagen.

Zum Rezept >

 

Unser Geheimtipp: Tom Yung
Die traditionelle Suppe Tom Yung schmeckt super lecker und bei vielen Thais Leibspeise. Die Suppe liegt leicht im Magen und ist deshalb für Thailand – und das heiße Klima – bestens geeignet. Satt wird man nämlich trotzdem! Die Suppe kann entweder mit Hühnerfleisch (Gai), Meeresfrüchten (Talay), frischem Fisch (Pbla) oder kleinen Garnelen (Goong) bestellt werden. Gewürzt wird Tom Yung mit Schalotten, frischen Chilischoten, Chili Paste, Zitronengras (Achtung: Nicht versuchen zu essen, es dient lediglich zum würzen), Ingwer und Koriander. Tom Yung ist eine Geschmacksexplosion und unser Geheimtipp. Unbedingt ausprobieren!

Zum Rezept >

 

Die perfekte Beilage: Khao Pad
Thai-Portionen sind häufig relativ klein – zumindest im Vergleich zu europäischen Gerichten. Wer noch etwas Platz im Magen und Hunger hat, sollte sich eine der zahlreichen Beilagen hinzubestellen. Für die meisten Gerichte besonders gut geeignet: Khao Pad bzw. gebratener Reis. Meist ist der Reis zudem mit Garnelen oder Hähnchen zubereitet und eignet sich daher auch als Hauptmahlzeit hervorragend. Besonders für Touristen, die noch etwas Probleme mit den stark gewürzten und scharfen Thai Gerichten haben. Khao Pad ist eine relativ gewürzlose, aber dennoch köstliche Alternative.

Zum Rezept >

 

Scharfer Papaya Salat: Som Tam
Neben Pad Thai das wahrscheinlich beliebteste Thai Gericht, nicht nur bei Ausländern, sondern auch unter den Thai-Locals! Der Som Tam Salad lässt sich zu nahezu jeder Tageszeit essen, ob zum Frühstück, zum Mittagessen oder als leichtes Abendessen: Auch als gesunder Snack für Zwischendurch eignet sich Som Tam perfekt. Wenn ich in Thailand bin, steht der Salat mindestens einmal pro Tag auf dem Tisch. Denn Som Tam ist nicht nur richtig lecker, sondern auch sehr gesund!

Som Tam wird je nach Region in Thailand etwas verschieden zubereitet. Papaya (in Streifen geschnitten oder geraspelt), Erdnüsse, Chilischoten und Tomaten sind jedoch fast immer dabei. Häufig werden auch Reisnudeln oder kleine Krebse und Garnelen hinzugefügt.

Som Tam Salad ist meist echt scharf, doch in Thailand macht die Schärfe durchaus Sinn. Denn scharfes Essen kühlt den Körper! Unsere Empfehlung deshalb: Ruhig mal ausprobieren! Wem es trotzdem zu scharf ist, kann den Salat natürlich auch ohne Chili bestellen.

Zum Rezept >

 

Erfrischend anders: Larb Moo
Larb Moo bietet einen einzigartigen sauren und zugleich scharfen Geschmack. Dieses Gericht besteht aus gehacktem Schweinefleisch, das mit Limettensaft, Minze Koriander, Pfeffer und Frühlingszwiebeln serviert wird. Dazu gibt es eine Fischsoße, die in Thailand sehr häufig verwendet wird und mir persönlich nicht so gut schmeckt. Deswegen lasse ich diese meist weg. Zum Salat hinzu gibt es i.R. eine kräftige Portion klebrigen Reis (Sticky Rice / Khao Niau), der sehr lecker ist. Am besten immer einen Löffel des Salats zum Reis hinzugeben und zusammen Essen! Geschmacklich ähnelt Larb Moo etwas dem Gericht Nam Tok Nua.

Zum Rezept >

 

Feuriges Curry: Massaman Curry
Massaman Curry ist ein traditionelles Thai-Curry, das in den allermeisten Restaurants und oft auch auf den Märkten angeboten wird. Die würzige Curry-Sauce ist unglaublich lecker und besteht aus roten Schalotten, Kartoffeln und Hühnerfleisch . Natürlich wird alles kräftig mit den typischen Thai-Gerichten gewürzt und mit Koriander angereichert. Wenn es ein Gericht gibt, dass Du auf keinen Fall verpassen solltest auf deinem Trip durch Thailand, dann dieses hier! Vor allem in Bangkok wird das Massaman Curry besonders gerne gegessen.

Zum Rezept >

 

Frische Hühnersuppe: Thom Kha Gai
Thom Kha Gai ist eine erfrischende und scharfe Hühnersuppe mit Kokosmilch, Ingwer und frischem Koriander. Klingt lecker? Ist es auch! Häufig wird die Suppe mit Reis serviert und eignet sich perfekt als Vorspeise oder Zwischengang. Wer richtig Hunger hat, sollte lieber zu einem anderen Gericht greifen.

Zum Rezept >

 

Das beste zum Schluss: Yam Talay
Yam Talay ist ein köstlicher Salat aus Meeresfrüchten und vor allem in den südlichen Küstenregionen in Thailand, rund um Phuket und Krabi sehr beliebt. Das besondere: Yam Talay ist ein warmer Salat und wird mit gekochten und gebratenen Meeresfrüchten, Garnelen, Muscheln und verschiedenem Fischsorten serviert. Auch verschiedene Gemüsesorten sind mit dabei, vor allem werden Sellerie, verschiedene Kräuter, Tomaten und Blumenkohl verwendet.

Zum Rezept >

 

 

Thailändisches Essen bietet eine unvergleichliche Vielfalt an Gerichten. Diese Aufzählung beinhaltet natürlich nur unsere persönliche TOP 10. Wer ganz viel neues ausprobieren möchte und abenteuerlustig ist, für den empfehlen wir folgendes: Gehe in ein traditionelles Thai Restaurant oder auf einen Markt, zeige auf irgend ein Gericht auf der Karte (die höchstwahrscheinlich nicht auf Englisch übersetzt ist) und lasse dich überraschen!

Teilen:
LETZTER BEITRAG
Feurig lecker & echt scharf: Thai Chili
NÄCHSTER BEITRAG
Thon Pho – Thai Massage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen