15 49.0138 8.38624 1 1 6000 1 https://thaipark.de 300

Pad Thai – Würzige Reisnudelgericht

Die Zutaten:

  • 100g Reisnudeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g fester Tofu
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln oder Thai-Frühlingszwiebeln
  • 50g frische Sojaprossen
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Ei
  • 10g gepresste Tamarindenpaste
  • 3 Esslöffel Fischsauce
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Chillipulver
  • 1 in Stücke geschnittene Limette
  • 1 Handvoll Erdnüsse

 

Die Zubereitung:

Die Zubereitsungszeit beträgt etwa 30 Min.

Die Nudeln in eine Schüssel geben und während der Vorbereitung der anderen Zutaten in lauwarmem Wasser einweichen. Die Tamarinde in einer kleinen Schüssel in 6 EL Wasser einweichen.

Inzwischen den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Tofu klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Sojasprossen in ein Sieb geben, vorsichtig waschen und abtropfen lassen. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und klein hacken.

Für die Würzsauce die Tamarinde durchkneten, den Saft durch ein feines Sieb in ein Schüsselchen streichen. Fischsauce, Zucker, Reisessig und Chilipulver untermischen.

2 EL Öl im Wok erhitzen (ich habe Erdnussöl genommen, es geht aber auch jedes andere) und den Knoblauch, den Tofu und die weißen Stücke der Frühlingszwiebel darin anbraten. Die Nudeln abgießen (sie sollten jetzt biegsam, aber nicht durchweicht sein) und hinzufügen. Dann ca. 2 Min pfannenrühren. Die Würzsauce dazugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze so lange weiterbraten, bis die Nudeln weich sind und die Sauce vollständig aufgesogen haben. Alles an den Wokrand schieben, um ein wenig Platz für die Eier zu machen.
Die Eier in den Wok schlagen und unter Rühren anbraten. Wenn die Eier fast durch sind, mit den Nudeln vermischen. Die Hälfte der Sprossen und das Grün der Frühlingszwiebeln untermengen und noch etwas weiter braten.

Nun mit den rohen, restlichen Sojasprossen, einem Stück Limette (zum Beträufeln) und reichlich klein gehackten Erdnussstücken servieren.

Tipp: Wenn man die Würzsauce etwas intensiver haben möchte, kann man mit den Mengen natürlich variieren. Statt – oder in Ergänzung zum Tofu – kann man noch viele andere Gemüsesorten mitbraten oder auch Hühnchenfleisch in mundgerechte Stücke geschnitten verwenden.

Teilen:
LETZTER BEITRAG
Tom Yum – Original thailändische sauer scharf Suppe mit Hähnchenfleisch
NÄCHSTER BEITRAG
Suksan – Thailändische Spezialitäten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen